Lian, Yang

Yang Lian (c) Luo Guihong

Yang Lian, geboren 1955 in Bern, Schweiz, wuchs in China auf und lebt heute in Berlin und London. Er veröffentlichte 15 Gedichtbände, zwei Bände mit Prosa und zahlreiche Essays. Sein Werk wurde in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Auf deutsch erschien zuletzt „Erkundung des Bösen“ (PalmArtPress 2023, übersetzt u. a. von Jan Wagner, Joachim Sartorius und Rupprecht Mayer). Yang Lian erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, u. a. den englischen PEN Award, 2023 und den Jiu Ge Preis des ersten Miluo-Literaturpreises in China. Lian wurde 2008 und 2011 in den Vorstand des PEN International gewählt. Seit 2014 ist er Professor und Writer in Residence an der Shantou-Universität in China.

Festival-Beiträge

POESIEGESPRÄCH: Yang Lian & Jan Wagner

Nacht im Palast der Mücken

Atelierraum | 7/5 € Tickets 

Yang Lian und Jan Wagner sind zwei der renommiertesten Dichter ihrer Sprachen. Seit fast zehn Jahren kennen sie sich und übersetzen einander gegenseitig. Sie präsentieren ihre Gedichte auf wechselseitig Chinesisch und Deutsch, sprechen über ihre Zusammenarbeit, über die Schwierigkeiten, Gedichte in eine andere Sprache, eine andere Kultur zu übertragen, und über die Kraft solcher Nachdichtungen, wenn sie gelingen.

Lian, YangWagner, Jan