Presse

Willkommen im Pressebereich des 21. poesiefestival berlin. Hier finden Sie die Pressemitteilungen, weiterführende Materialien und Pressebilder zum Download. Ihre Fragen beantworten wir auch gern persönlich.

Pressemitteilungen

Das 21. poesiefestival berlin sendet ONLINE

Über 30 Veranstaltungen mit 150 KünstlerInnen, Tutorials, Live-Chats, Lyrikmarkt, Interviews und umfassender Mediathek

28.5.2020

150 KünstlerInnen aus der ganzen Welt haben mit Audio- und Videoaufzeichnungen, Performances und Musik, mit künstlerischen Inszenierungen in ihren vier Wänden und ihrem Lebensumfeld sowie mit viel technischer Geduld ein beeindruckendes Programm gestaltet. Bis zur letzten Minute werden die einzelnen Teile in Berlin zusammengefügt, untertitelt, und zu Sendungen verwandelt, die sich durch ihre Intimität, Improvisation und Visualität von allen vorhergehenden Ausgaben des Festivals unterscheiden.

Weiter

Poets’ Corners wird zu Poets‘ Home (Corners)

Der Auftakt des poesiefestival berlin zieht vom Kiez ins Netz

25.5.2020

Mit den Poets‘ Home (Corners) beginnt dieses Jahr der Countdown zum 21. poesiefestival berlin (5. – 11. Juni) wie jedes Jahr in den Berliner Bezirken. Und doch ist alles anders. Statt an öffentlichen Orten können ZuschauerInnen von Freitag 29.5. bis Donnerstag 4.6. jeden Tag jeweils um 18 Uhr DichterInnen in ihrem Lebensumfeld treffen.

Weiter

Weltklang – dieses Jahr weltweit produziert UND gesendet

ERÖFFNUNG des poesiefestival berlin mit 9 DichterInnen in 7 Sprachen

6.5.2020

Die Online-Edition des poesiefestival berlin (5. – 11. Juni) #planetpgoeson ermöglicht der jährlichen großen Eröffnung des Festivals Weltklang – Nacht der Poesie zum ersten Mal auch ein weltweites Publikum. Die Premiere wird am 5. Juni um 19.30 Uhr auf der Facebook-Seite des Festivals und dem YouTube-Kanal des Hauses für Poesie sowie auf der Festivalseite poesiefestival.org gesendet.

Weiter

Länderschwerpunkt Kanada beim 21. poesiefestival berlin

Anne Carson und kanadisch-deutscher VERSschmuggel

30.4.2020

Das poesiefestival berlin (5.–11. Juni) realisiert auch in der neuen Form als Online-Festival trotz Corona den Länderschwerpunkt Kanada. Die beiden großen kanadischen Veranstaltungen, die Berliner Rede zur Poesie mit Anne Carson und der kanadisch-deutsche VERSschmuggel, finden statt – wenn auch unter ganz anderen Bedingungen als ursprünglich geplant.

Weiter

Preview auf das 21. poesiefestival berlin

Produktion des Online-Programms von Planet P läuft auf Hochtouren

23.4.2020

Die Vorbereitung des poesiefestival berlin (5.–11. Juni) ist in vollem Gange. Erstmals in seiner 21-jährigen Geschichte findet es als reines Online-Festival statt. Ab Ende Mai wird die Festivalseite freigeschaltet.

Weiter

21. poesiefestival berlin findet online statt

#planetpgoeson bietet Talks, Panels, Interviews, länderübergreifend produzierte Videoformate und ein E-Learning Bildungsprogramm

23.3.2020

„Uns wurde schmerzlich bewusst, dass wir das poesiefestival berlin im analogen Raum absagen müssen. In solch einer weltweiten Krise liegt aber womöglich eine Chance. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Und so haben wir uns entschlossen, das Festival nicht abzusagen, es soll weitergehen und online stattfinden – technologisch wie ästhetisch neu gedacht, nicht als verzweifelter Ersatz“, sagt Festivalleiter Dr. Thomas Wohlfahrt.

Weiter

Pressebilder

Filmstills Berliner Rede zur Poesie mit Anne Carson © Haus für Poesie

Filmstills Poets‘ Home (Corners) © Haus für Poesie

Filmstills Weltklang © Haus für Poesie

WELTKLANG – Nacht der Poesie (Eröffnung poesiefestival berlin)

VERSSCHMUGGEL Canadian Poetry / Poésie du Québec / Dichtung aus Deutschland

SUPERPOWERPOETRY SPOKEN WORD meets SLAM POETRY meets HIP-HOP

FORUM Digitale Revolution und kulturelles Gedächtnis

DIGITALE POESIE Politisch programmiert

POETRY & ACTIVISM All political poetry is bad – all poetry is political

WIDERWORTE Poesie als politischer Aktivismus

Kontakt

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(in der Elternzeit bis Sommer 2021)
Silvia Jackson
s.jackson@haus-fuer-poesie.org
Tel +49. 30. 48 52 45 24

Elternzeitvertretung bis Sommer 2021
Nadine Tenbieg
n.tenbieg@haus-fuer-poesie.org