Mediathek

POESIEWORKSHOP: Silence/Presence

20.6.2022, 13:00

Ein Poesieworkshop rund um die Themen Stille und Präsenz. Der jamaikanisch-britische Dichter, Lyrikvermittler und Klima-Aktivist Raymond Antrobus beschreibt sich als „investigator of missing sounds“, seine Gedichte bringen neue Töne sowohl in unser Verhältnis zu Natur und Klima wie auch in das Verhältnis zwischen Hörenden und Gehörlosen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Workshop wird auf Englisch stattfinden.

Anmeldung unter mitmachen@haus-fuer-poesie.org

 

MO 20.6. | 13.00–16.00 | Halle 3 | Eintritt frei

Mit Raymond Antrobus, Dichter Jamaika/Großbritannien

7.-12. Klasse & alle Interessierten

 

Projektleitung: Karla Montasser, Lena Scheitz

Die Veranstaltung ist Teil des poesiefestival berlin: poesiefestival.org

Das poesiefestival berlin ist ein Projekt vom Haus für Poesie in Kooperation mit der Akademie der Künste und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Der POESIEWORKSHOP: Silence/Presence wird freundlich unterstützt durch den British Council Berlin und von Aktion Mensch. Das Partizipations- und Workshop-Programm der Poetischen Bildung wird freundlich unterstützt durch RITTER SPORT.

Raymond Antrobus nimmt im Rahmen der europäischen Poesieplattform Versopolis, gefördert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union, am Festival teil.