Mediathek

Kollektives Kettengedicht zur Vielseitigkeit der Poesie

17.6.2022, 11:00

Zeitbrüche, gerade Entstehendes oder endgültig Vergangenes, utopische oder dystopische Räume und viele neue Verse für interkontinentales Möglichkeitsdenken: Wir sammeln Gedichte zum Thema ALL THAT POETRY!

FR 17.6. – DO 23.6. | online

Zeitbrüche, gerade Entstehendes oder endgültig Vergangenes, utopische oder dystopische Räume und viele neue Verse für interkontinentales Möglichkeitsdenken: Wir sammeln Gedichte zum Thema ALL THAT POETRY! Vom 17. bis 23. Juni schreiben DichterInnen und BesucherInnen des Festivals gemeinsam an einem kollektiven Kettengedicht zur Vielseitigkeit der Dichtung. Aus jeder Richtung, in jeder Sprache.

Aus allen Einsendungen an mitmachen@haus-fuer-poesie.org erstellt unser Team ein kollektives Gedicht zum 23. poesiefestival berlin.

Das Kettengedicht wird auf poesiefestival.org, kommzursprache.org und Instagram veröffentlicht.

 

Projektleitung: Karla Montasser, Lena Scheitz

Die Veranstaltung ist Teil des poesiefestival berlin: poesiefestival.org

Das poesiefestival berlin ist ein Projekt vom Haus für Poesie in Kooperation mit der Akademie der Künste und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Das Kettengedicht der Poetischen Bildung wird freundlich unterstützt durch RITTER SPORT.