Mediathek

DICHTERABEND Lutz Seiler: Moosbrand Reloaded

20.6.2022, 21:00

LESUNG, GESPRÄCHE UND MUSIK „Moosbrand“ stammt aus einer Zeit, als Zeitschriften noch geholfen haben – bei der Erfindung von AutorInnen, Büchern und Debatten. Begründet wurde „Moosbrand“ 1993 als selbstverlegtes bibliophiles Heft mit den Texten und Graphiken einer Gruppe befreundeter KünstlerInnen, die sich in Peter Huchels Haus in Wilhelmshorst regelmäßig zu Lesungen trafen.

Die ersten Herausgeber waren Klaus Michael und Lutz Seiler, später kamen Birgit Dahlke und Peter Walther hinzu. Ab 1996 erschien „Moosbrand“ bei Gerhard Wolf Janus press. Lutz Seiler hat vier AutorInnen von damals eingeladen, auf jene Zeit zurückzublicken – und auf ihre Folgen bis heute. Lehrreich bleibt für unsere Tage, dass in den 90er Jahren etwas begann, das Erk Grimm „die alphabetische Verbesserung von Mitteleuropa“ nannte – eine Aufgabe, die bleibt.

 

MO 20.6. | 21.00 | Clubraum | 10/7 €

Mit den AutorInnen Thomas Böhme Deutschland | Annett Gröschner Deutschland | Thomas Kunst Deutschland | Kathrin Schmidt Deutschland sowie Max Gogolin, Trompeter Deutschland | Max Feig, Gitarrist Deutschland

Einführung und Moderation: Lutz Seiler, Autor Deutschland

Kuration: Lutz Seiler

Tickets

 

Projektleitung: Lutz Dittrich

Die Veranstaltung ist Teil des poesiefestival berlin: poesiefestival.org

Das poesiefestival berlin ist ein Projekt vom Haus für Poesie in Kooperation mit der Akademie der Künste und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.