Mediathek

BERLINER REDE ZUR POESIE 2021: JOHANNES JANSEN

Ergebnis einer Isolation / Outcome of an Isolation

13.6.2021, 20:00

⇒ Tickets 3€ | Festivalpass 19€ 

Johannes Jansens (geboren 1966 in Ost-Berlin) Rede zur Poesie ist ein Text in 34 Prosaminiaturen, in denen eine Poetik des Ausnahmezustandes entworfen wird. Es geht um die Angst, die in den Formen sitzt, und um den „Groll wider die Welt“. Es geht aber auch um epiphanische Momente des Herausgehobenseins aus dem Alltag, die einen deutlichen Zug ins Mystische aufweisen.

Mit Johannes Jansen, Dichter (DEU)

Die „dezent geheiligte Botschaft“ der Rede verweist auf Jansens Nähe zu AutorInnen wie Simone Weil, Angelus Silesius und den Rilke des Stundenbuchs und der Orpheus-Sonette. Mit einer in der Tiefe ankernden Klarheit werden die „hellen Momente“ beschrieben, in denen „Reibung entsteht und was klein ist das Wort führt“. Vom ernsten Spiel der Ordnung ist die Rede und vom klaren Gedanken, der den „Haushalt bestimmt“. Der Dichter wird als Überträger gedacht, der die Literatur für die LeserInnen zum Erlebnis werden lässt. Diese Rede erlaubt es ihnen, in sein durchsichtiges Hirn zu blicken und es dabei zu beobachten, „wie es auflädt und abstrahlt“.

Ergebnis einer Isolation / Outcome of an Isolation erscheint zur Veranstaltung auf Deutsch und Englisch (übersetzt von Shane Anderson) im Wallstein Verlag (13,90€). Deutschlandfunk Kultur sendet einen Mitschnitt der Rede.

Rede auf Deutsch mit englischen Untertiteln.

Projektleitung: Matthias Kniep