Senka Marić

© Magdalena Blažević

Senka Marić schreibt Gedichte, Prosa und Essays. Sie wurde 1972 in Mostar, in Bosnien und Herzegowina geboren. Studiert hat sie Schauspielpädagogik und Vergleichende Literaturwissenschaft. Sie ist Herausgeberin der Website Strane (strane.ba), eines Internetportals für Literatur, Kultur und Kunst, das Autorinnen und Autoren aus dem ehemaligen Jugoslawien zusammenbringt. Sie hat mehrere Literaturpreise gewonnen, darunter den European Knight of Poetry Award 2013 und zuletzt den für die gesamte Region (Bosnien und Herzegowina, Serbien, Kroatien und Montenegro) bedeutenden Meša Selimović Preis 2019. Ihr Lieblingsbuch oder das Buch, das sie gerne geschrieben hätte, ist „Medea. Stimmen.“ von Christa Wolf. Senka Marić ist Mitglied der Schriftstellervereinigung von Bosnien und Herzegowina und des P.E.N. Zentrum von Bosnien und Herzegowina.

Veröffentlichungen:
Kintsugi tijela. Buybook, 2018.
Do smrti naredne. Planjax komerc, 2016.
To su samo riječi, 2005.
Odavde do nigdje, 1997.

Auszeichnungen:
2019: Nagrada Meša Selimović
2013: Evropska nagrada Vitez/škinja poezije
2000: Nagrada Zija Dizdarević

Festival-Beiträge

SPRACHARCHIPEL I

EX-YU – Unsere Sprache(n)

⇒ Tickets 3€ | Festivalpass 19€ 

Ein Gespräch unter Nachbarn.

Die Frage, ob Bosnisch, Montenegrinisch, Kroatisch und Serbisch letztlich nur Varianten einer ‚gemeinsamen‘ plurizentrischen Sprache sind oder doch eigenständig, lässt sich wohl nur politisch beantworten. Fest steht, dass sich alle in der Region sprachlich zu 99% verstehen. Darüber herrscht Einigkeit.

Senka MarićIvana BodrožićKralj ČačkaDejan IlićMascha Dabić