Ermacova, Laurence

U8 Kollektiv (c) Laurence Ermacova

Laurence Ermacova verfasst Poesie auf Französisch und Deutsch. In ihrem literarischen Schaffen durchstreift sie die Grenzlinie, die sich zwischen den Sprachen zieht, schlägt Breschen, um die Worte der einen in die der anderen gleiten zu lassen, und übt sich somit diskret in der Kunst des Schmuggelns. 2021 erhielt sie das Recherchestipendium nichtdeutschsprachiger Literatur des Berliner Senats. Sie ist Mitglied des Netzwerks französischsprachiger Autorinnen in Berlin und engagiert sich für das Künstler*innenkollektiv Literatur für das, was passiert. Mit der Lyrikerin Neïtah Janzing gründete sie 2021 das „U8 Kollektiv”, um poetische Aktionen im öffentlichen Raum zu organisieren.  Zuletzt erschienen: „États de mes lieux – gesammelte gedichte” (Éditions du Bunker 2024).