Ben Lerner

© Catherine Barnett

Ben Lerner, geboren 1979 in Topeka, Kansas, ist einer der weltweit bekanntesten und bedeutendsten Dichter. Er ist der Autor von den drei Gedichtbänden „The Lichtenberg Figures“ (2004), „Angle of Yaw“ (2006) und „Mean Free Path“ (2010). In dem Band „No Art“, der 2016 erschien, sind alle drei Bände gesammelt. Der deutsche Lyriker Steffen Popp übersetzte Lerners Lyrikdebüt unter dem Titel „Die Lichtenbergfiguren“ (luxbooks 2011). Eine Gesamtausgabe der bisher veröffentlichten Gedichte erscheint 2021 in deutscher Übersetzung von Steffen Popp und Monika Rinck im Suhrkamp Verlag. Lerner schrieb außerdem drei Romane: „Abschied von Atocha“ (Rowohlt Verlag 2013), „22:04“ (Rowohlt Verlag 2016) und „Die Topeka-Schule“ (Suhrkamp Verlag 2020).

Veröffentlichungen (Auswahl):
No Art – Poems / Gedichte. Aus dem amerikanischen Englisch von Steffen Popp und Monika Rinck. Suhrkamp Verlag, 2021.
Die Topeka-Schule. Aus dem amerikanischen Englisch von Nikolaus Stingl. Suhrkamp Verlag, 2020.
Schnee über Venedig. Mit Alexander Kluge. Spector Books, 2018.
22:04. Aus dem amerikanischen Englisch von Nikolaus Stingl. Rowohlt Verlag, 2016.
Die Lichtenbergfiguren. Aus dem amerikanischen Englisch von Steffen Popp. Luxbooks, 2011.

Auszeichnungen:
2020: Finalist, The Pulitzer Prize for Fiction
2019: Finalist, National Book Critics Circle Award
2019: Los Angeles Times Book Prize for Fiction
2015–2020: MacArthur Foundation Fellowship
2013: Guggenheim Fellowship
2006: Finalist des National Book Award für „Angle of Yaw“
2003–2004: Fulbright Fellowship
2003: Hayden Carruth Award

Festival-Beiträge

WELTKLANG – NACHT DER POESIE

⇒ Tickets 3€ | Festivalpass 19€  

Weltklang – Nacht der Poesie ist die vielstimmige Eröffnung des poesiefestival berlin – dieses Jahr im Videoformat online. DichterInnen aus allen Teilen der Welt lesen, singen und performen in ihren sieben Muttersprachen. Sie zeigen den Reichtum der Gegenwartslyrik, ihre inhaltliche Vielfalt, die Bandbreite ihrer Ansätze und Stile. Die deutschen Übersetzungen werden eingeblendet, viele Gedichte wurden für Weltklang erstmalig übertragen.

Ichiko AobaBen LernerHannah LoweValzhyna MortChus PatoMarieke Lucas RijneveldMarko TomašPeter WaterhouseJudith Zander