Roger Robinson

© Naomi Woddis

Roger Robinson ist ein Schriftsteller, Workshop-Leiter und Dozent für Poesie, der weltweit unterrichtet und auftritt. Er wurde von Decibel als einer von 50 SchriftstellerInnen ausgewählt, die den schwarz-britischen Schreibkanon beeinflusst haben. Er erhielt Aufträge von The National Trust, London Open House, BBC, The National Portrait Gallery, V&A, INIVA, MK Gallery und Theatre Royal Stratford East, wo er auch Associate Artist war.

Seine Workshops waren auf der Shortlist für den Gulbenkian Prize for Museums and Galleries sowie Teil des mit dem Webby Award ausgezeichneten Projekts Barbican’s Can I Have A Word. Er war in der engeren Auswahl für den OCM Bocas Poetry Prize, den Oxford Brookes Poetry Prize und erhielt eine besondere Erwähnung beim Forward Poetry Prize 2013. Er tourte mit dem British Council und ist Mitbegründer von Spoke Lab und dem internationalen Schreibkollektiv Malika’s Kitchen. Er ist der Leadsänger und Texter von King Midas Sound und hat Soloalben mit Jahtari Records aufgenommen.

Festival-Beiträge

UNERHÖRTE POESIE: DAS SCHWARZE EUROPA

⇒ Tickets 3€ | Festivalpass 19€ 

Initiiert und kuratiert von dem Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila in Zusammenarbeit mit dem Haus für Poesie, erscheint im Sommer 2021 im Wunderhorn Verlag eine Anthologie, die 33 schwarze europäische DichterInnen in deutscher Übersetzung versammelt. Die Anthologie stellt die Texte in einen gemeinsamen Kontext, der sich nicht auf das Schwarzsein beschränkt. Vier in der Anthologie vertretene DichterInnen kommen beim poesiefestival berlin zusammen.

Johannes AnyuruRadna FabiasRoger RobinsonVictoria Adukwei BulleyFiston Mwanza MujilaOlumide Popoola